Rapauke und die Nacht

Am Anfang ist der Titel, dann folgt das Brainstorming: Was mag Rapauke in der Nacht so alles widerfahren? Wilde Träume? Erscheinen vielleicht gar Gespenster?
Vor dem Schlafen kommt zunächst einmal das Schlafengehen, und wie schwierig das sein kann, davon können wohl alle Eltern ein Lied singen!

Mozart in Farbe

8:20 Begrüßung auf dem Flur. Lara ist schon vor mir da, wir besprechen kurz letzte Details. Das Requiem von W. A. Mozart in den Klassenraum einer Willkommensklasse zu tragen ist nicht ganz selbstverständlich. Umso überraschender ist es für uns, mit wieviel Mut und Offenheit sich die Jugendlichen aus Syrien oder Afghanistan den Eindrücken stellen. „Ich…

Mozart Visuell – im Händelgymnasium

Zusammen mit der Künstlerin Maja Oschmann durfte ich, Rudolf Döbler, Flötist beim RSB, im Rahmen unseres Projekts zu Mozarts Requiem zwei Projekttage mit der Klasse 5b des Händelgymnasiums verbringen. Warum gehen wir in ein Musikgymnasium, wo doch die Schüler dort ohnehin alle ein Instrument spielen oder singen? Für mich liegt die Antwort darin: mittels der…

Das Requiem – Zeichen auf Papier

Ein Projekt mit Lara Faroqhi, Juliane Manyak, Steffen Tast und Schülern der Sophie-Scholl-Schule Vor ein paar Wochen hat das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin das Requiem von W. A. Mozart im Konzerthaus am Gendarmenmarkt aufgeführt. Die Proben dazu waren der Auftakt zum Projekt „Mozart visuell“. Wir luden vier kooperierende Schulklassen ein. Die Kunstklasse und die Willkommensklasse der Sophie-Scholl-Schule traf…

Mozart visuell

Es gibt Menschen, die können Musik sehen. Synästhesie nennt man das Phänomen, wenn Nerven für verschiedene Sinnerwahrnemmungen verknüpft sind und Menschen so Farben hören oder Klänge schmmecken. Doch wir „Normalhörer“ haben ebenfalls oft Bilder zur Musik im Kopf. Auch viele Dirigenten arbeiten mit Bildern, um ihre Wünsche an das Orchester deutlicher auszudrücken. „Das muss klingen…

Rapauke im Himmel

„Wir spielen das Stück zwölf Mal“, sagt Salome plötzlich völlig aus dem Zusammenhang. „Wie bitte?“ Ja, sie hat Recht!  Nochmal zurück: 6 Konzerte an 3 Tagen und Riu Riu Chiu spielen wir im Konzert zweimal. Einmal mehrchörig vom ersten Rang und der Hauptbühne aus und am Schluss noch einmal gemeinsam mit allen Kindern und Eltern tanzend.…

Das elefantastische Finale

Ende der Woche ist es soweit: Babar, unser Elefant, „geht über die Bühne“. Am Freitag das Schulkonzert, am Samstag noch einmal für Familien. Monatelange Arbeit liegt hinter uns – nun bloß an alles denken: Filme fertig machen, auch die Powerpoint-Präsentation. Wie wirkt eine Elefanten-Modenschau am besten? Wie mache ich aus Einzelbildern ein Feuerwerk? Luftschlangen besorgen!!…

Ausgezeichnet!

Zum dritten Mal war das RSB für den „Junge Ohren Preis“ nominiert, und diesmal waren wir erfolgreich: Unsere Konzertreihe „Rapauke macht Musik“ wurde mit dem Preis in der Kategorie „Produktion“ ausgezeichnet! Sie wurde nicht nur als herausragende Produktion sondern auch als strukturbildende Maßnahme innerhalb des Orchesters gewürdigt. Die Musiker selbst sind maßgeblich an der Entwicklung…

Das war 2016 – ein Jahr Education beim RSB in Bildern

Es fällt mir nicht leicht, in diesen Tagen einen gut gelaunten Jahresrückblick zu verfassen. Zu gegenwärtig sind noch die Eindrücke vom Anschlag am Breitscheidplatz, durch den der Terror nun auch Berlin erreicht hat. Zu verunsichernd ist die politische Polarisierung, die in vielen Ländern wahrnehmbar ist und die zu Hass und Spaltung führt. Können wir da…

Die Elefanten kommen!

Jeder Musiker macht es anders – an der Berthold-Otto-Schule, unter Begleitung von Karin Kynast und mir, kommen die Elefanten in Bewegung. Die Idee besteht darin, zu einer kurzen Musikpassage einen Trickfilm selbst zu gestalten. Erstaunlich einfach geht das heutzutage, wie wir seit einer Fortbildung bei den Medienpädagogen von KiJuFi wissen. Einfach die passende App für…