Folge 17: Sommer!

Es ist nun schon mehr als drei Monate her, dass Rapauke auf einmal bei mir im Wohnzimmer saß und anfing, mit mir zusammen Sendungen für das Rapauke-Studio zu drehen. Gerade haben wir nun die vorläufig letzte Folge abgedreht. Ein bisschen traurig sind wir schon, aber eigentlich gibt es zwei sehr erfreuliche Gründe dafür, dass Rapauke „Sendepause“ macht:
1. Es sind Ferien!
2.: Wir werden im September wieder live spielen!!
Das Rapauke-Abo des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin wird zur neuen Spielzeit wieder fortgesetzt, und Ihr seid natürlich herzlich eingaladen.

Für die vorläufig letzte Folge aus dem Rapauke-Studio hat sich das ganze Team nochmal einiges einfallen lassen. Aber seht selbst:

Das Bild ist übrigens schon mal ein Vorgeschmack auf die kommende Rapauke-Saison: Rapauke reist im ersten Konzert in die Berge und im letzten ans Wasser; dazwischen auch noch in die Stadt und in die Unterwelt. Falls Ihr dabei sein wollt und schon Karten für unser Abo bestellt habt, behält die Bestellung ihre Gültigkeit. Ansonsten bitte schnell hier schriftlich Karten reservieren lassen!

Nun wünschen wir Euch erst mal einen schönen Sommer, lasst es Euch gut gehen und bleibt gesund!
Herzlich grüßt
das Rapauke-Team

Ein Beitrag von
Isabel Stegner

4 Gedanken zu “Folge 17: Sommer!

  1. Vielen Dank für die zahlreichen kleinen Videos mit Rapauke! Zusammen mit unseren Enkeln haben wir sie mehrfach angeschaut und konnten dadurch die „Rapauke-lose Zeit“ ein wenig überbrücken. Die Ankündigung, dass die neue Rapauke-Saison doch stattfinden kann, hat uns alle sehr erfreut.
    Nochmals einen großen Dank an alle Beteiligten, voran Frau Stegner und Frau Prof. Greiner,
    Manfred Fabricius und die Enkel Frida und Vincent

  2. Lieber Rapauke,
    heute wollten wir Dich „in den Bergen“ hören, wir hatten so lange mein Abonnement gebucht, und Papa und Oma hatten sich so gut vorbereitet, um mich zur Villa Elisabeth zu bringen! Ich wäre so glücklich gewesen, Dich und Deine Freunde endlich kennenzulernen. Aber ein Zug ist ausgefallen. Und es gibt dieses Wochenende eine Baustelle auf der Ringbahn zwischen Baumschulenweg und Treptower Park – und wir wohnen genau in der Mitte… Also mit Pendelverkehr in Takt von 20 Minuten wären wir viel zu spät angekommen. Papi und Oma haben überlegt und versucht zu raten, ob es sich lohnt, mit 20 Minuten, oder sogar länger, zu spät in die Invalidenstraße anzukommen. Vielleicht werden wir nicht reingelassen? So, und deswegen haben sie beschlossen, dass wir in Treptower Park einen kleinen Spaziergang machen. Wieder im Regen!
    Lieber Rapauke, wenn wir morgen um Viertel vor vier zu Dir kommen, gibt es eine Chance, dass wir trotzdem einen Platz bekommen (für mich und meine Omi)? Obwohl auf unseren Karten steht das Datum von heute, Samstag, den 26. September? Ich würde mich so sehr freuen!
    Lieber Rapauke, unsere Organisation war vielleicht heute nicht optimal… Wir machen es besser.
    Dein Freund Isaak

    • Lieber Isaak,
      Das war ja wirklich eine dumme Geschichte! Komm morgen ruhig vorbei – Du sitzt dann vielleicht nicht ganz vorne, weil das mit dem Plätzen ja gerade etwas kompliziert ist, aber irgendwie kriegen wir das schon hin. Wir wollen ja nicht, dass Du Dein allererstes Rapauke-Konzert gleich verpasst!
      Ich freue mich auf Dich!
      Dein Rapauke

      • Lieber Rapauke,
        wie schön! Vielen lieben Dank!
        Also heute um 15 Uhr bin ich pünktlich da, ich freue mich so sehr!
        Dein Isaak

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s