Folge 15: Trompeten & Signale

Es gibt Klänge, die sofort in uns Gefühle auslösen: Hören wir die Polizeisirene, bekommen wir einen Schreck und gehen oder fahren zur Seite, piepst der Wecker, sind wir genervt, weil wir aufstehen müssen. Und nach den typischen drei Begleittönen wissen wir, dass jetzt gleich der Rapauke-Kanon kommt! Eines der Instrumente, mit denen schon seit langer Zeit Signale gespielt wurden, ist die Trompete; in dieser Folge wird sie gespielt und vorgestellt von Lars Ranch, Solo-Trompeter beim RSB:

Das Stück, das Lars ganz am Schluss spielt, kennen viele als Eurovisionsmelodie. Die Musik ist aber schon viel, viel älter, stammt aus dem 17. Jahrhundert und wurde von Marc-Antoine Charpentier geschrieben, einem Komponisten, der zu zeiten Ludwigs des XIV lebte.

Unten könnt Ihr eine Liste der verschiedenen Posthorn- Signale sehen – man beachte besonders Nr. 2! Dass die Begeleitung unseres Rapauke-Kanons tatsächlich das gleiche Motiv ist, das die Beiwagen einer Kutsche zählt, wusste ich bisher auch nicht! Man lernt immer dazu….

Quelle: Handwörterbuch des Postwesens, Hrsg. Bundesministerium für das Post- und
Fernmeldewesen, 1953, Seite 527
Scan by kandschwar@wikipedia.org

Bleibt gesund! Viel Spaß beim Musizieren mit Euren Trompeten wünscht Euch das
Rapauke-Team.

Ein Beitrag von
Isabel Stegner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s