Folge 8: Deckel (dr)auf

Deckel sind etwas Wunderbares: Sie können Schätze verbergen, sie können beim Öffnen Erwartungen wecken und sie können Dinge luftdicht „wegschließen“. Und – man kann mit ihnen wunderbar basteln!

Zu Gast im Studio ist diesmal die RSB-Musikerin Gudrun Vogler. Sie lüftet für uns unter anderem den Deckel ihres Oboen-Kastens:

Das Stück am Schluss der Sendung stammt übrigens aus dem alten Englischen Spielbuch aus dem 17. Jahrhundert „The English Dancing Master“. Es heißt „Jenny Pluck Pears“.

Und wenn Ihr auch noch einen Deckel falten wollt, natürlich mit der Schachtel dazu, findet Ihr hier eine Anleitung:

Viel Spaß beim Ausprobiern wünscht das
Rapauke-Team

Ein Beitrag von
Isabel Stegner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s