Mozart in Farbe

8:20 Begrüßung auf dem Flur. Lara ist schon vor mir da, wir besprechen kurz letzte Details.

Das Requiem von W. A. Mozart in den Klassenraum einer Willkommensklasse zu tragen ist nicht ganz selbstverständlich. Umso überraschender ist es für uns, mit wieviel Mut und Offenheit sich die Jugendlichen aus Syrien oder Afghanistan den Eindrücken stellen. „Ich habe da mal eine Frage.“ Mohammed ist ganz im Thema und möchte wissen, ob braun oder grün die kältere Farbe ist. Er muss entscheiden, wie er sie den zwei markant verschiedenen Stimmen auf dem Papier zuordnet. Lana weiß genau, wer das Requiem zu Ende geschrieben hat. Sie hat unser Programmheft gelesen. Ein Schüler kommt später. Er hatte einen Termin beim Arbeitsamt.

Lara und ich sind nicht täglich mit den Schülern zusammen, aber trotzdem können wir ihre großen Existenzfragen spüren.

Wir können sie nicht alle lösen. Aber wir versuchen in der Zeit, in der wir da sind Wege aufzuzeigen. Wege zu sich selbst.

IMG_1499 2

„Was passiert, wenn wir diese Musik hören“ möchte Lara von Fatima wissen. „Sie berührt mich im Herzen.“

 

 

Wir sammeln Begriffe, Gegensätze. Welche Worte beschreiben die Musik. Eine spannende Suche und die jungen Menschen sind hungrig so seltene Worte wie „Finsternis“ oder „ausweglos“ zu verstehen.

 

Zutrauen zu sich zu finden. Es gibt in diesen Arbeiten kein „Richtig“ und „Falsch“.

Aber in der Bewegung liegt ein Ausdruck. Sich ausdrücken zu dürfen, kann helfen. „Hoffnungsvoll“ war das Pendant zu „ausweglos“.

IMG_9183

Juliane Manyak und Lara Faroqhi 

 

 

Datei 03.06.16, 18 11 58Ein Beitrag von Juliane Manyak

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s