Der Gnom – Projekttagebuch

RSB Janowski

Das RSB mit Marek Janowski

Seit November beschäftigen sich acht Musikers des RSB jeweils zusammen mit einer Schulklasse mit einem Bild aus den „Bildern einer Ausstellung“ von Modest Mussorgsky.
Mit dabei ist auch Gudrun Vogler, Oboistin im RSB. Seit November führt sie ein Projekttagebuch über den Verlauf des Projekts, Erfolge und Misserfolge, überraschende Erlebnisse und besondere Momente. Hier ein erster Auszug:

Szenen einer ……Orchesterprobe

20.November 2016, Großer Saal des rbb, Orchesterprobe des RSB unter Marek Janowski, ein gefüllter Raum mit mehreren Berliner Schulklassen als Zuhörer und geprobt wird Bilder einer Ausstellung:

Bis auf die Bühne ist es dunkel im Saal und dafür, dass sich Massen im Raum befinden, ist es sogar erstaunlich leise.
Ich sitze neben einem Schüler der 6. Klasse des Andreas Gymnasiums im ersten Rang und habe den Luxus, meinen Kollegen bei der Arbeit zuzuschauen. Frau Goetze, die Musiklehrerin, sitzt am anderen Ende. Mein Aufgabenbereich für „genau -jetzt“ ist überschaubar……Ich habe Zeit, mich umzusehen……… Die Probe beginnt…….
Ich beobachte, wie mein Nachbar mit den ersten Orchestertönen anfängt, ein Kritzelbild auf seinem Blatt zu zeichnen. Ich kann erkennen, dass es das Arbeitsblatt ist, das „unsere“ Klasse mit auf den Weg bekommen hat. Es soll sie ermuntern genau hinzuschauen und zu –hören.
„Welches Instrument spielt das Thema in…usw.
Ich bin ein bisschen enttäuscht ….zugegeben…..Genau das will man ja eigentlich nicht…dass mit dem ersten Ton der Schüler gleich abdriftet….Bingo!
Voller Erfolg in der Educationarbeit?

Ich atme durch und lasse meine Augen über die Reihe schweifen. Wenn das Orchester anfängt zu spielen ist das immer ein besonderer Moment. Alle Köpfe sind zur Bühne gerichtet. Spannung und Neugier liegt in der Luft, akustische und optische Signale zeigen ihre Wirkung, die Kollegen legen sich ins Zeug. Herr Janowski führt mit ausladener Körpersprache und charismatischer Stimme. Hundert Mann auf der Bühne und alle spielen auf den Punkt! Ein kleines Wunder ….Es gibt was zu sehen und zu hören.

Alles gut – nicht zu viel versprochen…..

Ich schöpfe Hoffnung…

Nach einer Weile blicke ich auf die andere Seite des Saales und sehe leicht bewegte Reihen im Dunkeln. Aha –

das gleiche Thema….

Die Trompete gestaltet den Promenadenmarsch und klingt hinreißend. Aber Janowski poliert die Stelle ausführlich: „ nochmal – zu langsam , nochmal – nach vorne, nochmal und alle! Ich bin ein bisschen stolz auf uns und schaue vorsichtig rüber zu den Besuchern. Kommt bei Ihnen an, was gut ist, was Klasse, was Qualität?
Ein zweiter Blick auf meinen Nachbarn lies mich überrascht aufatmen. Das Kritzelbild wuchs heran zu einer Orchesterkarikatur! Bingo!
Und was für eine! Mit Orchestervorhang und räumlicher Perspektive. Er fitzelte gerade an der Figur des Dirigenten. Ich war versucht, mich rüberzulehnen um genau zu schauen und hätte beinah ein Gespräch angefangen!

Aber pscht! Probe…..

Meine Neugier war geweckt und ich konnte den Blick nicht lassen von diesem kleinen Kunstwerk, dass immer mehr Lebendigkeit ausstrahlte. Es beflügelte mich zu einer gewagten Idee…wenn ich später vor der Klasse stehe und zu unserem Projektthema die kreative Tür aufmache, wird mich genau dieses Erlebnis führen – zu ihren Welten und zu allen Brücken! Mein Nachbar schaltete ja gar nicht ab: er übersetzte seine Wahrnehmungen! Und genau darum wird es ja gehen! Und wie gut es beobachtet war …und mit welcher Leichtigkeit er Charakteristisches erfasste und setzte.

Meine Gedanken hoben ab und im Nu waren die 30 min Zuhören zu Ende.
Ich wollte ihn bitten, mir das Bildchen zu überlasssen.
Aber ich kam nicht mehr dazu. Alle sprangen auf, wallten als Flüsterwelle aus dem Saal und ehe man sich’s versah, fand man sich auf dem Flur im Chaos wieder…

 Aber ich hatte alles in mir aufbewahrt.

Gudrun 2Ein Beitrag von Gudrun Vogler

(Fortsetzung folgt)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s