Aufbruch ins Feenreich

Unmittelbar vor einem Rapauke Konzert bin ich immer wieder selber fasziniert, wie abwechslungsreich mein Job sein kann. Ich habe in den letzten Tagen

Bild 3

  • 50 Stücke Tüll zugeschnitten (die Familie half mit – danke!)
  • eine neue Rapauke-Strophe eingeübt
  • 5 Kisten für die Bastelaktion gepackt
  • Schlagzeug geübt (Kagel geht an meine Grenzen…!)
  • neue Beine für Rapauke gemacht, damit die Elfenschuhe passen (danach Styroporkugeln in der ganzen Wohnung!!)
  • Moderationskarten geschrieben
  • Eine Laserpointer-Choreografie geübt (Hilfe, die Irrlichter kommen)
  • Bäume zusammengebaut
  • diverse Elfen gebastelt
  • einen Spiegelsee montiert
    etc.
    Und immer wieder bin ich dankbar für das wunderbare Team aus RSB-Musikern zusammen mit Jule Greiner, die diese Konzertreihe mit mir zusammen konzipieren und bis ins Detail liebevoll gestalten.
    Ich freue mich auf morgen: Zwei Kinderkonzerte und dazwischen Brunch mit den Kollegen – was will man mehr!Rapauke-Kanon Feen Bild 5 Bild 2 Bild 4

 

Ein Beitrag von Isabel Stegner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s