Am Anfang war das Bild…

…oder doch die Musik?

Wir als Musiker haben zumindest meist die Musik im Ohr oder die Noten auf dem Pult, wenn es um die „Bilder einer Ausstellung“ von Mussorgsky geht.
Aber den Kindern, denen wir in den Schulklassen begegnen ist dieser Zugang nicht sofort klar. Das gibt uns die Freiheit unsere eigenen Vorstellungen auf den Kopf zu stellen und zu hinterfragen.
Was genau möchte ich den Schülern denn vermitteln? In welchem Zusammenhang stehen Musik und Bild. Was machen wir daraus, welche Aspekte nehmen wir unter die Lupe?
Um sich darüber klar zu werden braucht es Zeit. Meist kommen einem die Ideen nicht am Schreibtisch. Viele Fäden spinnen sich zusammen, werden auf Sinn und Durchführbarkeit geprüft und dann zu einem Konzept geflochten.
Wir sind schon mittendrin im Mussorgsky. Er wird frisch verföhnt.

Die Kinder der 5. Klasse der Mary-Poppins-Grundschule in Berlin Kladow werden mit mir die Katakomben und das folgende Con mortius in lingua mortua verstehen lernen. Sie wollen das Stück gern szenisch darstellen.

mxpre250

Starke und zarte Säulen der Katakomben

Wir werden die säulenartigen Akkorde besprechen. Welche Beziehung haben sie zueinander, welche Farbe?

Con mortius in lingua mortua – Mit den Toten in der Sprache der Toten.
Wie hat Mussorgsky das vertont, Ravel instrumentiert? Welche Selbstgespräche, Erinnerungen, Tagträume haben wir? Aus Stichworten werden wir Texte schreiben. Unterlegt mit Mussorgskys Musik, einem zweitaktigen Motiv wird ein Lied daraus entstehen.

Es liegt ein schöner, kreativer Prozess vor uns.
Am Ende werden wir eigene Katakomben füllen, unsere Akkordsäulen sichtbar gemacht haben, und singen.
Darstellen, wie wir die Musik empfinden.

 

Ich freue mich darauf…_MG_0072 copyc

Ein Beitrag von
Juliane Manyak

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s