Etwas bleibt, und etwas ändert sich

Eines der wenigen Dinge, die ich aus dem Formenlehre-Unterricht behalten habe, ist die Definition der „Variation“:
Es gibt zwei wesentliche Gestaltungsprinzipien in der Musik, die Wiederholung und den Kontrast. Irgendwo dazwischen findet man die Variation: Etwas bleibt, und etws ändert sich.
Dieses Prinzip gilt natürlich nicht nur für die Musik, sondern für alle Künste. (Übrigens insbesondere für die „Koch-Kunst“! Ihnen sind im Edel-Restaurant sicher auch schon einmal „Variationen von der Jakobsmuschel mit Garnelen-Tartar an Mango-Spinat Salat“ oder etwas Ähnliches begegnet…)

Musikalische Variationen in kurzer Zeit gemalte Variationen umzusetzen, das war die Aufgabe, die Schüler der 8.Klasse zu lösen hatten. Thema war das alte französische Kinderlied „Ah, vous dirai-je, maman“, bei uns besser bekannt als „Morgen kommt der Weihnachtsmann“. Dieses Thema hat übrigens auch Mozart ausführlich variiert. Speziell für dieses Projekt hatte ich drei Variationen kreiert: Fröhlich umspielend, traurig klagend und dramatisch mit einem Anflug von „Fluch der Karibik.
Die Art der Umsetzung durfte frei gewählt werden, gegenständlich oder abstrakt, bildfüllend oder minimalistisch.

Die Schüler waren mit Schwung und Liebe zum Detail bei der Sache. Und wieder einmal offenbarte sich das Wunderbare an der Musik: Bei jedem zeigt das Kopfkino andere Bilder. Es gibt bunte Kugeln und gefallene Engel, geschwungene Linien und Palmen in der Karibik, abstrakte Formen und verunglückte Weihnachtsmänner! Hier also eine Auswahl der Ergebnisse mit musikalischer Vorlage (den mittelmäßigen MIDI-Klang  bitte ich zu entschuldigen, im Klassenzimmer hörten die Schüler Geige live…):
Thema (00:00) mit Variation 1 (00:32), Varriation 2 (1:02) und Variation 3 (1:37)

Ein Beitrag von Isabel Stegner

 

2015-05-27 17.21.492015-05-27 17.19.442015-05-27 17.16.54 2015-05-27 17.21.01 2015-05-27 17.20.22 2015-05-27 17.17.59

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2015-05-27 17.15.47  2015-05-27 17.22.29

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s