Mozart e Motion

Eiskalte Berge und rote Abendsonne Das Projekt kommt seinem Höhepunkt entgegen. Mit den Kindern der Willkommensklasse bleiben wir bei den Bildern, ermutigen sie, auf bunte Tuschflächen ihre rhythmischen Striche zur Musik mit Wachsdrucken zu setzen. Wieder sind wir erstaunt, wie sehr die Kinder sich dem Prozess mit ihrem Herzen hingeben können, sie bleiben ganz konzentriert…

Werde Mitglied in der Deutschen Streicherphilharmonie!

In der Deutschen Streicherphilharmonie (DSP) kommen die besten Streicher aus den Musikschulen der Bundesrepublik im Alter von 11 bis 19 Jahren mehrmals im Jahr zu Probenphasen und Konzerten mit ihrem künstlerischen Leiter Wolfgang Hentrich, Gastdirigenten und international renommierten Solisten zusammen. Seit der Gründung der DSP 1973 engagieren sich Streicher aus dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin als Dozenten…

Moorlauge für das Requiem

Schon beim Probenbesuch im Haus des Rundfunks waren die Viertklässler der Konrad-Agahd-Schule neugierig, offen und vor allem begeistert. Schon allein ein großes Orchester wie das RSB live zu hören, war ein eindrucksvolles Erlebnis. Aber auch das Stück an sich, Mozarts Requiem, und die Zugewandheit des designierten Chefdirigenten Vladimir Jurowski den Schülern gegenüber, ließen den Besuch in Erinnerung bleiben.
Fortsetzung folgt in der Schule. Die Malerin Maja Oschmann tastet sich zusammen mit den Schülern an das Malen zu Musik heran…

Rapauke und die Nacht

Am Anfang ist der Titel, dann folgt das Brainstorming: Was mag Rapauke in der Nacht so alles widerfahren? Wilde Träume? Erscheinen vielleicht gar Gespenster?
Vor dem Schlafen kommt zunächst einmal das Schlafengehen, und wie schwierig das sein kann, davon können wohl alle Eltern ein Lied singen!

Mozart in Farbe

8:20 Begrüßung auf dem Flur. Lara ist schon vor mir da, wir besprechen kurz letzte Details. Das Requiem von W. A. Mozart in den Klassenraum einer Willkommensklasse zu tragen ist nicht ganz selbstverständlich. Umso überraschender ist es für uns, mit wieviel Mut und Offenheit sich die Jugendlichen aus Syrien oder Afghanistan den Eindrücken stellen. „Ich…

Mozart Visuell – im Händelgymnasium

Zusammen mit der Künstlerin Maja Oschmann durfte ich, Rudolf Döbler, Flötist beim RSB, im Rahmen unseres Projekts zu Mozarts Requiem zwei Projekttage mit der Klasse 5b des Händelgymnasiums verbringen. Warum gehen wir in ein Musikgymnasium, wo doch die Schüler dort ohnehin alle ein Instrument spielen oder singen? Für mich liegt die Antwort darin: mittels der…

Das Requiem – Zeichen auf Papier

Ein Projekt mit Lara Faroqhi, Juliane Manyak, Steffen Tast und Schülern der Sophie-Scholl-Schule Vor ein paar Wochen hat das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin das Requiem von W. A. Mozart im Konzerthaus am Gendarmenmarkt aufgeführt. Die Proben dazu waren der Auftakt zum Projekt „Mozart visuell“. Wir luden vier kooperierende Schulklassen ein. Die Kunstklasse und die Willkommensklasse der Sophie-Scholl-Schule traf…

Mozart visuell

Es gibt Menschen, die können Musik sehen. Synästhesie nennt man das Phänomen, wenn Nerven für verschiedene Sinnerwahrnemmungen verknüpft sind und Menschen so Farben hören oder Klänge schmmecken. Doch wir „Normalhörer“ haben ebenfalls oft Bilder zur Musik im Kopf. Auch viele Dirigenten arbeiten mit Bildern, um ihre Wünsche an das Orchester deutlicher auszudrücken. „Das muss klingen…

Rapauke im Himmel

„Wir spielen das Stück zwölf Mal“, sagt Salome plötzlich völlig aus dem Zusammenhang. „Wie bitte?“ Ja, sie hat Recht!  Nochmal zurück: 6 Konzerte an 3 Tagen und Riu Riu Chiu spielen wir im Konzert zweimal. Einmal mehrchörig vom ersten Rang und der Hauptbühne aus und am Schluss noch einmal gemeinsam mit allen Kindern und Eltern tanzend.…